Rückblick: Januar

Der erste Monat im neuen Jahr ist vorüber. Zeit für ein erstes erstes Zwischenfazit. Beim betrachten meiner aktuell eher bescheidenen Portfolioperformance und dem weiten verfehlen der 150€ monatlichen Sparquote könnte man die vergangenen vier Wochen getrost als Fehlstart in die neue “Saison” betrachten. Ein kurzer Rückblick auf das Geschehene, lässt in Zukunft jedoch Besserung erahnen.

Der Börsen-Januar war, wie schon die letzten Monate, von zwei Faktoren dominiert, nämlich dem sinken des EUR bzw. ansteigen des USD und dem Absturz des Ölpreises. Ersteres wirkt sich positiv auf meine Portfolioperformance aus, da Ich zur Zeit ausschließlich in US-Aktien investiert bin. Diese Währungseffekte haben meinem Portfolio auch zu einem geringen Gewinn im Januar geführt. Aufgrund der Gegenläufigen Geldpolitik von USA und Europa fühle Ich mich auch in den kommenden Monaten im USD sehr wohl. Wie alles hat jedoch auch ein starker Dollar seine Kehrseite. Unternehmen je nach Stärke der Geschäfte im Ausland müssen mit mehr oder oder minder großen Belastungen der Umsätze und Gewinne durch Wechselkurseffekte rechnen.

Die Starke Underperformance meines Portfolios im Vergleich zu meinem gewählten Vergleichsindex ist beinahe ausschließlich dem Ölpreis zu verdanken. Starkes Förderwachstum in den nicht OPEC Ländern, ein Abschwächen des Wachstums in China und die Verweigerung auf in der Vergangenheit stets verlässliche Fördereinschnitte der OPEC bzw. Saudi Arabiens bei Überproduktion ließen den Preis von über USD 100 pro Barrel auf weniger als USD 50 pro Barrel sinken. Natürlich konnte das nicht ohne Konsequenzen für Öl-Aktien und deren Verwandte bleiben.
Der Aktienkurs von NOV (National Oilwell Varco), Lieferer von u.a. Bohrtürmen wurde von den zukünftigen Produktionseinschnitten hart getroffen. Auch der Aktienkurse von CSX, einer Eisenbahngesellschaft, die unter anderem Öl von den Shales zu den großen Raffinerien transportiert bekam diese Entwicklung zu spüren. Gleiches gilt für CB&I (Chicago Bridge and Iron), zuständig für den Erbau von aller Art von Energie Infrastruktur. Keine dieser Gesellschaften wird diese Effekte jedoch direkt in Ihren Ergebnissen für 2015 spüren, da die Ölproduktion nicht sofort abgestellt werden kann und viele Explorer auf den Cash-flow ihrer bereits fördernden Projekte angewiesen sind um ihren Verbindlichkeiten nachzukommen. Zudem besitzen NOV und CB&I ein starkes Backlog, dass sie weit ins Jahr 2015 tragen wird. Sollten sich die Ölpreise bis dahin wieder, zumindest teilweise, erholen werden auch die Aktienkurse folgen. Bis es soweit ist kann eine hohe Volatilität im Öl- und Gassektor erwartet werden. Dies eröffnet eventuell günstige Investitionsmöglichkeiten, unter der Annahme, dass Ölpreise in Zukunft zu alter Stärke zurückfinden. Viele betrachten genau das als wahrscheinliches Szenario. Sollten Investitionen in neue Ölproduktion zu stark zurückgefahren werden und das Ölangebot aufgrund des Wegfalls unkonventioneller teurer Förderung rapide sinken, kann aus Überangebot Knappheit werden. Dies würde Ölpreise wohl auf neue Hochs treiben. In welchem Zeitraum das jedoch geschieht ist reine Spekulation. Sicher ist nur, dass Unternehmen mit geringer Verschuldung eine längere Periode niedriger Ölpreise besser überstehen sollten als Hochverschuldete.

Zur Einkommensseite. Wie gesagt, das Ziel von 150€ Portfoliobeitrag pro Monat habe Ich im Januar klar verfehlt. Grund dafür: der Winter! Da in Innsbruck das “Nicht-Skifahren” keine Option ist, musste eine neue Ausstattung her. All das hatte seinen Preis, was meinem Budget diesen Monat nicht gut zu Gesicht stehen sollte. In Weiser Voraussicht wahrsage Ich, dass es nächsten Monat kaum besser ausschauen wird. Ab März jedoch sollte der Schnee weniger werden und damit meine Ausgaben weniger ausarten.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s